Dubai

Zu einem schoenen Urlaub in Dubai gehoert es auch, einmal eine Jeepsafari mitgemacht zu haben. Es macht riesig Spass und ist wirklich ein kleines Erlebnis. Wir wurden um 16 Uhr im Hotel abgeholt. Unser Jeep war schon mit 4 australischen Urlaubern besetzt. Daher blieben uns leider nur die Plaetze auf der Rückbank. Dort hat man etwas weniger Beinfreiheit und das aus - und einsteigen ist etwas muehsam. Deshalb rate ich Ihnen, wenn Sie die Wahl haben, auf jeden Fall die mittlere Sitzreihe zu wählen. Nach einer 30 min Fahrt hielten wir an einer Tankstelle.

Treffpunkt an der Tankstelle

Dort trafen sich die Jeeps dann, um  gemeinsam in die Wueste zu fahren. Als wir dann nach 15 Min. die ersten Duehnen erreichten gab es einen kurzen Stopp, um etwas Luft aus den Reifen zu lassen. Das ist notwendig, damit die Reifen im Sand eine groessere Flaeche und mehr Halt haben.

hier wird Luft aus den Reifen gelassen

 

 

 

jeep3

Dann ging es in die Wueste. Es ist schon ein heiden Spass mit dem Jeep die Duehnen hoch und runter zu fahren. Gut das es Sicherheitsgurte gibt :-)), denn man wird ganz schoen durchgeruettelt.

Jeepfahrt ueber die Duenen

Nach einer guten 3/4 Std. machten wir eine Halt auf einer Duehne. Es gab von dort den Anfang des Sonnenuntergangs zu sehen und ein Jeep machte eine kleine Showfahrt.
 

Fotostop

Weiter ging es dann etwa 15 Min. lang Richtung Wuestencamp. Dort angekommen, warteten schon 2 Kamele auf die Touristen. Wer wollte, konnte einen kleinen Ritt auf dem Kamel wagen. Ist eine recht wacklige Angelegenheit und recht lustig. Besonders wenn das Kamel sich hinsetzt.

Kamelreiten

Spaeter gings dann in das Wuestencamp. Dort gabs auf Wunsch erstmal einen Kaffee. Außerdem konnte man eine Zug aus der Wasserpfeife nehmen, sich ein Henna Tattoo machen lassen oder auf einem Surfbrett die Duehne hinunter fahren.
das Camp
Wasserpfeifen
das Fleisch wird gegrillt
Abendessen

Da dann der grosse Hunger kam :-)) wurde der Grill angezuendet und 3 verschiedene Sorten Fleisch fuer uns gegrillt.
Zu dem Fleisch gab es noch Fladenbrot, etwas ( sehr leckeres ) Gemuese, gefuellte Teigtaschen und Reis. Außerdem kostenlose Softdrinks und alkoholische Getraenke ( mussten bezahlt werden ). Alles war sehr lecker.
Zum Abschluss gab es noch eine Auffuehrung einer Bauchtaenzerin. Dann ging es zurueck Richtung Dubai.

Bauchtanz